Junge Frau mit langen, braunen lockigen Haaren sitzt am Podium

Nermin Sharkawi

Foto: Georg Pöhlein

Biografische Daten

Übersetzte Sprachen

Arabisch

Teilnahmen

2005

Jurymitglied

Preisträger in

Übersetzte Autoren

Mona Ragab, Rabi Jabir, Sargon Boulus

Lebenslauf

Geboren 1962 in Augsburg. Studium der Germanistik, Orientalistik und Publizistik in München und Berlin, 1987–1989 Auslandstudium im Westjordanland an der arabischen Universität Birzeit. Seit 2005 Programm-Planerin bei Deutsche Welle Fernsehen/Arabische Redaktion. Im Rahmen der Erlanger Übersetzerwerkstatt spricht Nermin Sharkawi mit Claudia Ott über den historischen Roman „Die Reise Mohammeds aus Granada“ von Rabi Jabir, dessen Übersetzung sie vorbereitet. (A.LS.)

Auszeichnungen

Übersetzungen

  • Boulus, Sargon u. a. (1993): „Mittenaus Mittenein – Lyrik aus dem Irak”, Das Arabische Buch, Berlin (Arabisch)
  • Heller, Erdmute (Hrsg.) (1998): „Islam Demokratie Moderne. Aktuelle Antworten arabischer Denker”, C. H. Beck, München (Arabisch)
  • Jabir, Rabi (2005): „Die Reise Mohammeds aus Granada”, Hans Schiler, Berlin, September (Arabisch)
  • Ragab, Mona (1991): „Das Maskenspiel”, dipa, Frankfurt a. M. (Arabisch)

Eigene Werke